Strange Ways
PROFIL NEWS KÜNSTLER LINKS TOURDATEN POSTKARTEN
home impressum hilfe english kuenstler
Hailuoto


Auf ihrem zweiten Album entdeckt die deutsche Indieband Britpop für sich.
Tusq, die Großleinwand-Indieband aus Hamburg und Berlin, veröffentlicht ihr zweites Album. Live, isoliert und extrem fokussiert wurde "Hailuoto" auf der Insel gleichen Namens in Finnland aufgenommen. Ein Indierock-Entwurf voller Detailfreude und kristallklarer Hymnen, mit Hang zu dem, was die 80er wirklich cool machte. Und warum Hailuoto? Weil dort derjenige wohnt, mit dem sie unbedingt aufnehmen wollten: Jürgen Hendlmeier, Analoggenie mit Sinn für Live-Recording. Wie schon beim Debüt "Patience Camp" (2010) ist er unverzichtbares fünftes Bandmitglied. Auf "Hailuoto" erklingt die Musik von vier Freunden, die die Zeit ihres Lebens haben. Waren früher The Soundtrack Of Our Lives und Motorpsycho die Lieblingsbands, auf die Tusq sich einigen konnten, hat sich nun der UK-Indierock der 80er-Jahre seinen Weg in den Bandsound gebahnt. New Order und The Cure klatschen sich ab, während Dreampop und Shoegaze heimlich durch die Lücken in den Dielenbrettern schielen. Das klingt so zeitlos und international, dass man die Band auch in London, Manchester oder gar New York verorten könnte.



Die Fakten
Interpret: TUSQ
  Titel: Hailuoto
  Label: Strange Ways
  Musikrichtungen: Pop international
Alternative Rock
2010-2019
Nummer: CD 972202
  Extra:
  EAN: 4047179722025
  VÖ: 18.01.2013
Nummer: LP 972201
  Extra: + CD / 180g
  EAN: 4047179722018
  VÖ: 18.01.2013